BILDUNGSANGEBOTE

Vielleicht kennen Sie das: Sie denken intensiv über ein Problem nach und kommen einfach nicht weiter, weil Ihnen immer wieder die gleichen Gedanken durch den Kopf gehen?

In unseren Kursen treffen Sie auf Menschen, die ähnliche Fragen haben. Daher ist uns das Gespräch in der Gruppe oft wichtiger als die reine Informationsvermittlung. Unsere Bildungsangebote beschränken sich nicht nur auf Themen des christlichen Glaubens, wir interessieren uns auch für andere Religionen und Weltanschauungen. Zudem geht es um Persönlichkeitsentfaltungen, Entscheidungsfindung und immer wieder um existentielle Fragen wie nach dem Sinn und Ziel des Lebens.

So sind z.B. die „Leipziger Orientierungsgespräche“ ein Gesprächsforum, bei dem Fragen gestellt, kontrovers diskutiert oder auch einfach zugehört werden kann. Mitarbeiter der Orientierung oder ein geladener Referent führen in das jeweilige Thema ein und anschließend ist genug Zeit und Raum zum Gespräch und zur Diskussion.

Einige aktuelle Veranstaltungen für den Wissenshunger finden Sie in der folgenden Übersicht.

  • 1-Welt-AK

    Termin: Montag, 05.11.2018, 20 Uhr

    Gemeinsames Projekt der Propsteigemeinde und der Orientierung. Die Suche nach einem gelungenen Leben kann nicht nur die Suche nach Beruf, Familie und Spiritualität sein. Wir können uns nur recht verstehen, wenn wir auch die Verantwortung für die Welt, in der wir leben, wahrnehmen. Im AK 1-Welt werden wir uns mit grundsätzlichen und aktuellen Fragen einer weltweit gerechten Verteilung der G...

  • Die Mystik der Frauen - Mechthild von Magdeburg und ihre Gefährtinnen

    Termin: dienstags, 9. und 16.10.2018, 19:00-20:30 Uhr

    Im 13. Jahrhundert kommt es zu einer neuen Entwicklung in der Geschichte der christlichen Mystik. Im Kontext der spirituellen Frauenbewegung der Zeit treten Mystikerinnen auf, zugleich verfassen sie ihre Texte nicht mehr auf Latein, sondern in der Muttersprache. In der Frauenmystik spielt die Liebeserfahrung eine tragende Rolle, die oft in den Bildern der suchenden Braut aus dem Hohenlied im Al...

  • Religion als Sprengstoff? Was man heute über Islam und Christentum wissen muss

    Termin: Dienstag, 2. Oktober 2018, 19.30 Uhr

    In unserem Land begegnet das Christentum zunehmend dem Islam. Wer hier mitreden möchte, braucht Grundwissen über beide Religionen. Das neue Buch von Melanie Wolfers und Andreas Knapp, "Religion als Sprengstoff? Was man heute über Islam und Christentum wissen muss" richtet sich an Christen und Nichtchristen und liefert Basiswissen für Dialog und Auseinandersetzung. Die Veranstaltung bi...

  • Islam in der Krise. Eine Weltreligion zwischen Radikalisierung und stillem Rückzug

    Termin: Montag, 24. September 2018, 19 Uhr

    Muslime stehen vor zahlreichen Herausforderungen: Eine abnehmende Religiosität, mangelnde Bildungschancen, poli tische Verwicklungen, die Abhängigkeit vom Erdöl und ein ra santes Bevölkerungswachstum. Michael Blume analysiert die se tiefgreifenden Probleme und zeigt zugleich Lösungswege, wie man auch hier in Deutschland etwas beitragen kann. Welche Rolle spielen historische Weichenstellungen no...

  • Kamingespräche im Kloster: Predigt durch Wort und Tat

    Termin: Dienstag, 6. November 2018, 19.30 Uhr

    Die „Kamingespräche im Kloster“ behandeln Themen aus Glaube, Politik und Gesellschaft in diskursiver Form. Prominente stellen sich den Fragen der Leipziger Dominikanerpatres. Die "Kamingespräche" werden vom Dominikanerkloster St. Albert in Zusammenarbeit mit dem Leibnizforum der Katholischen Akademie durchgeführt. Schwester Jordana Schmidt OP ist Dominikanerin, Kinderdorfmutter...

  • "Ich hasse nicht zurück"

    Termin: Dienstag, 13. November 2018, 19 Uhr

    In Interviews betonte Gregor Gysi im Rückblick auf sein Leben: „Was immer auf mich einprasselt: ich hasse nicht zurück“– eine eigentlich urchristliche Haltung. Wie gelingt Gysi eine solche Einstellung, obwohl er nicht an Gott zu glauben scheint? Kann ein solcher – fast unscheinbarer – Satz die politische Kultur unseres Landes verändern? Wenn Gregor Gysi am 13. November in der Leipziger Propstei...

  • Schonzeit vorbei? Über das tägliche Leben mit dem Antisemitismus

    Termin: Mittwoch, 17. Oktober 2018, 19 Uhr

    Antisemitische Gewalttaten und offener Judenhass sind in Deutschland kein Relikt einer weit hinter uns liegenden Vergangenheit, sondern erschreckend weit verbreitet und tagesaktuell. Die jüdische Deutsche Juna Grossmann beobachtet seit Jahren, wie judenfeindliche Angriffe zunehmen und immer lauter und bedrohlicher werden. In ihr wächst eine Angst, die sie vor einigen Jahren noch nicht kannte: S...

  • Friedensstifter oder Feuerteufel? Zur Instrumentalisierung von Religionen

    Termin: Dienstag, 27. November 2018, 19 Uhr

    Religion steht vielfach unter dem Verdacht, Ursache von Hass, Gewalt und Terror zu sein. Judentum, Christentum und Islam wird vorgeworfen, Konflikte, Intoleranz und Feindschaften hervorzubringen. Die Religionen selbst betrachten sich insgesamt hingegen als sinn- und friedensstiftend, als handlungs- orientierend zum Guten und existenzausrichtend. Die Selbstbilder und die äußere Wahrnehmung der R...

  • Club der Nachdenklichen

    Termin: Mittwoch 14.11.2018 16.00-17.30 Uhr

    Im freien Gespräch tauschen Menschen der verschiedensten Berufs- und Altersgruppen ihre Ansichten über Probleme, die auch über den Alltag hinausreichen, aus oder diskutieren aktuelle Fragen. Gewöhnlich gibt ein Clubmitglied eine kurze Einführung ins Thema oder es wird ein Experte/eine Expertin zur Information und Diskussion eingeladen. Grundprinzip dabei ist die Achtung vor der Meinung des Ande...