26. September 2018

Die Mystik der Frauen

Clemens Maaß

Mechthild von Magdeburg

Im 13. Jahrhundert kommt es zu einer neuen Entwicklung in der Geschichte der christlichen Mystik. Im Kontext der spirituellen Frauenbewegung der Zeit treten Mystikerinnen auf, zugleich verfassen sie ihre Texte nicht mehr auf Latein, sondern in der Muttersprache. In der Frauenmystik spielt die Liebeserfahrung eine tragende Rolle, die oft in den Bildern der suchenden Braut aus dem Hohenlied im Alten Testament zum Ausdruck gebracht wird. Das Seminar will einen Einblick in diese spannende Zeit geben Dabei werden wir auch gemeinsam Auszüge aus dem Werk Mechthilds von Magdeburg ("Das fließende Licht der Gottheit") lesen, dem ältesten erhaltenen Zeugnis weiblicher Mystik in deutscher Sprache, das zugleich von hoher poetischer Kraft zeugt.

dienstags, 09. und 16.10.2018, 19:00-20:30 Uhr
Volkshochschule, Löhrstraße 3–7, 04105 Leipzig
Kosten: 10 €

Anmeldung mit Kursnummer S15200B:
Volkshochschule Leipzig
Tel.: 0341/123-6000
Internet: vhs-leipzig.de